Der Meisterbäcker seit 1905

Über uns Historie

 

Unsere Geschichte

Die Bäckerei Kauderer blickt auf eine über 110-jährige Tradition in vierter Generation zurück. Damit verfügt das Unternehmen über eine Backtradition, die in der Region nur wenige Bä̈ckereien nachweisen können.

Ein Unternehmen mit Jahrhundertgeschichte hat so manches zu erzählen. Auf den nachfolgenden Seiten sind einige Meilensteine unserer ereignisreichen Historie aufgeführt.

Begonnen hat alles im Jahr 1905 als Urgroßvater Johannes Kauderer zusammen mit seiner Frau Friederike eine kleine Bäckerei in der Kirchstraße 18 in Heiningen eröffnete. Nach dem Tod ihres Mannes führte Friederike mit ihren beiden Kindern die Bäckerei weiter.

Im Jahr 1938 wurde der Betrieb an Sohn Gotthold Kauderer und seine Frau Margarete übergeben. Nachdem ihr Mann in den Kriegsdienst einberufen wurde, leitete Frau Margarete Kauderer den Betrieb mit Unterstützung der benachbarten Familie Traub bis zum Kriegsende weiter.

Um die Versorgung der Bevölkerung mit Brot auch in dieser schwierigen Zeit sicherzustellen, wurde den Heininger Bäckern auf Beschluss der Gemeindeverwaltung im Jahr 1945 zum Anheizen des Ofens knappes Brennholz zugewiesen.

Im Jahr 1963 wurde die Bäckerei von Sohn Günther Kauderer und dessen Frau Gertrud übernommen. Aufgrund des schnellen Wachstums der Gemeinde nach dem Krieg wurden die Räumlichkeiten in der Kirchstraße bald zu klein, so dass der Betrieb in einen Neubau in der Bezgenrieter Str. 42 verlegt wurde.

Im Jahr 2004 ging der Betrieb in die vierte Generation über. Es folgte ein Wachstum durch Eröffnung neuer Fachgeschäfte, auch über die Ortsgrenzen von Heiningen hinaus.

Im Jahr 2005 feierte die Bäckerei Kauderer ihr 100-jähriges Bestehen und wurde offiziell zur „Fünf Sterne Bäckerei“ zertifiziert.

Im Jahr 2011 eröffnete Sohn Michael Kauderer (Bäckermeister, Dipl.-Kaufmann) mit seiner Frau Radka (Dipl.-Kauffrau) eine neue Backstube in Gingen an der Fils.